News und Angebote rund ums Fahrrad im Rad-Salon Saarbrücken
< Award für Bergamont E-Fully Contrail C MGN
22.01.2015 11:51 Alter: 3 Jahr/e
Kategorie: Fahrrad Angebote, Allgemeine News
Von: Rad-Salon Saarbrücken

LAPIERRE Zesty AM 427 Ei-Shock eingetroffen

Testen Sie jetzt bei uns im Rad-Salon das neue Modell 2015 der Lapierre 650B (27,5 Zoll) Allmountain Fullys mit dem intelligenten Federungssystem E:i-Shock Auto.


Lapierre Zesty AM 427 E:I Shock Auto

Die richtige Rahmenhöhe bei Lapierre Mountainbikes 2015

E:I Shock Auto bei Lapierre Bikes

Dieses Lapierre Bike fällt auf - und das soll es auch ! Das aktuelle Lapierre Zesty AM ("All-Mountain") ist der optimale Begleiter auf schwierigen Trails, schnellen Abfahrten aber auch Bergauf: Das nun bei uns im Rad-Salon Saarbrücken erhältliche Lapierre Zesty AM 427 verfügt über das elektronisch geregelte Federungssystem E:i-Shock Auto.

Die Rockshox Revelation RL Fast Solo Federgabel bietet genau wie der Rockshox Monarch E:i RT3 Fast Dämpfer am Heck 150mm und hält das Bike trotz enormer Stabilität des Aluminiumrahmens und der Race Face Laufräder mit der Grösse 650B (27,5 Zoll) bei einem niedrigen Gewicht von etwa 13 Kg in der E:i-Shock Variante. Der Preis bei diesem Bike liegt bei günstigen 3399 Euro.

Wie funktioniert E:I SHOCK ?

Das intelligente Federungssystem e:i Shock wurde schon bei seiner Einführung 2013 von der Fachwelt als revolutionär gefeiert. Lapierre Bikes hat es nun weiterentwickelt: Für 2015 wurde es neu designt und optimiert. Das dadurch entstandene e:i Shock Auto hat das Zeug, die wichtigste Innovation für zukünftige MTB-Produktlinien zu sein.

Das Grundprinzip des e:i Shock hat sich dabei aber nicht verändert: Das Shock-Federungssystem wird elektronisch angetrieben und berücksichtigt dabei sowohl das Gelände wie auch die Trittfrequenz. Das e:i Shock-Auto-System besteht aus verschiedenen Komponenten:

  • 1 Computer, der seitlich am Vorbau platziert ist, mit einem Schaltknopf und einer LED, die den gewählten Modus und die Position der Federung anzeigt
  • 1 RockShox Monarch RT3 Relay-Shock Dämpfer mit Steuer-Motor
  • 3 Sensoren: 1 Beschleunigungsmesser am Vorbau, 1 Beschleunigungsmesser an der Gabel und 1 Sensor für die Trittfrequenz am Tretlager.
  • 1 zylindrische Batterie (25 Stunden Laufzeit)

Die beiden Beschleunigungsmesser messen die Bewegungen der Gabel (Geschwindigkeit und Intensität der Schläge), während der Sensor am Tretlager die Trittfrequenz misst. All diese Daten werden unverzüglich an den Rechner übermittelt, der das Gelände und den Trittbedarf auswertet. Im automatischen Modus stellt der Computer das Shock- System so ein, dass die ideale Federung für den Fahrer gewährleistet ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten, das System zu nutzen: Im manuellen Modus wählt der Fahrer anhand des Knopfes am Computer die Position des Shock-Systems aus, im automatischen Moduls übernimmt das alles der Computer!

Lapierre E:I Shock Auto 2015 - Was ist neu ?

Um e:i Shock zu entwickeln, hatten sich die Ingenieure von Lapierre zunächst auf zwei Aspekte konzentriert: Einfachheit und Zuverlässigkeit. Um dies zu erreichen, nutzten sie alle Erfahrungen, die sie mit der ersten Version von e:i Shock gesammelt hatten. Diese neue Version konzentriert sich nun auf die grundlegenden Dinge, um das System für den Benutzer einfacher zu gestalten. Das Ergebnis ist ein unauffälliges System, das perfekt mit dem Rad verschmilzt.

Die wichtigsten Entwicklungen betreffen die Vereinfachung der Schnittstelle. Das Ziel? Nun, das System sollte sich auf das Wichtigste beschränken, das Cockpit wurde überarbeitet (nun mehr Platz zur Montage von GPS und anderer Geräte) und das Aussehen wurde verbessert.

Hier alle Änderungen im Überblick:

  • Entfernung des Controll-Bildschirms
  • Entfernung der Lenkersteuerung
  • Computer auf einer Seite des Vorbaus (der Silhouette des Rades angepasst) mit einem Schaltknopf und einer LED, um den Modus anzuzeigen
  • Entfernung des Magneten am Vorderrad
  • Auch das Design der Batterie wurde verändert. Sie ist nun kompakter und gestattet die Aufnahme eines Flaschenhalters.
  • Die Ingenieure von Lapierre Bikes haben darüber hinaus die Stecker und Anschlüsse verändert, um die Montage und die Wartung zu vereinfachen.

Weitere Informationen zu E:I Shock Auto und den Lapierre Zesty AM Modellen 2015 finden Sie hier: Lapierre Zesty AM im Rad-Salon



Kommentar schreiben

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

  *  
     
Nachname:  
     
 
     
 
     
 
     
*  
   

 


Bisherige Kommentare

Keine Kommentare

 

 

 

Bike Aid - Ride for Help. Community, Charity und Pro Cycling Radrennteam im Saarland
radsport-news.com

Radsport-News.com
Radsport-News.com: Aktuelle Nachrichten aus dem Profi-Radsport
Vorschau auf die Rennen des Tages / 22. April
(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine ....
Nibali erwartet “ein ungewöhnliches Lüttich“
(rsn) - Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat gewiss Eindruck bei den diesjährigen Frühjahrs-Klassikern hinterlassen. Nach dem Sieg auf der Via Roma bei Mailand-San Remo im März ....
Huppertz feiert seinen ersten UCI-Sieg
(rsn) - Nachdem er in der Vergangenheit bereits mehrmals nah dran gewesen war, hat es für Joshua Huppertz (Lotto-Kern Haus) nun geklappt. Der 23-Jährige gewann am Samstag in den ....
Barbero verteidigt Gesamtführung, Raim im Sprint erfolgreich
(rsn) - Auf der zweiten Etappe der Castilla y Leon (2.1) musste sich Auftaktsieger Carlos Barbero (Movistar) im Massensprint zwar mit Rang acht begnügen. Dafür konnte der Spanier ....
Perfekter Tag für Bahrain-Merida bei Kroatien-Rundfahrt
(rsn) - Perfekte Etappe für Bahrain-Merida am Vorschlusstag der Kroatien-Rundfahrt (2.HC). Während Kanstantsin Siutsou seine Führung in der Gesamtwertung vor der Schlussetappe ....
Zoidl: “Eine unglaublich harte Rundfahrt“
(rsn) - Mit einer Wildcard schlüpfte das Welser Felbermayr-Simplon Team in das Feld der Tour of the Alps 2018. Und wie zum Dank dafür präsentierten sich Riccardo Zoidl und seine ....
Koch will sich “noch mal voll belasten“
(rsn) - Nach der schweren Tour of the Alps (2.HC) haben Jonas Koch und sein CCC Sprandi-Team noch nicht genug vom Klettern. Der polnische Zweitdivisionär steht am Sonntag in ....
Porte: Mit bescheidenen Ambitionen zur Tour de Romandie
(rsn) - Nach einem verheißungsvollen Saisonstart mit Rang zwei bei der Tour Down Under lief in der Folge bei Richie Porte (BMC) nicht mehr viel zusammen. Nach einem ....
517efb333